Buchen Sie Ihren nächsten Urlaub im Ostseebad Zingst
Strandurlaub Ostseebad Zingst

Kraniche - Zingst als Beobachtungsort

Die Kraniche als Wahrzeichen vom Ostseebad Zingst

Jedes Jahr zieht es Naturinteressierte und Vogelfreunde an die Ostseeküste nach Zingst um die Kraniche bei ihrer alljährlichen Rast im Nationalpark "Vorpommersche Boddenlandschaft" zu beobachten. Besonders in den Herbstmonaten suchen die Kraniche auf den Feldern und Wiesen der südlichen Boddenlandschaft nach Nahrung. Zum Abend hin ziehen Sie dann unter anderem nach Zingst, um im seichten Wasser, geschützt vor Füchsen und anderen Gefahren, zu übernachten.

Aussichtshäuschen am Zingster BoddenZur Beobachtung des einmaligen Naturschauspiels der Kraniche in Zingst, findet man am Deich zum Bodden verschiedene Aussichtshäuschen, aus denen ein Großteil der Boddenlandschaft mit den verschiedenen Plätzen der Kraniche in Zingst beobachtet werden kann.

Auch die Meiningenbrücke, die die Halbinsel Zingst mit dem Festland in Richtung Barth verbindet, ist ein beliebter Aussichtspunkt unter den Vogelliebhabern.

Kraniche in Zingst - Das besondere Naturschauspiel

Der Aufenthalt der Kraniche in Zingst kann über mehrere Wochen dauern, da sie sich auf den saftigen Wiesen und Feldern der Boddenlandschaft ausreichend für ihren Weg in die Überwinterungsgebiete stärken.

Kraniche in ZingstEs ist ein ganz besonderes Naturschauspiel, wenn tausende Kraniche in Zingst am Himmel zu sehen und vor allem zu hören sind. In den Herbstmonaten können bis zu 50.000 der beeindruckenden Kraniche über einen längeren Zeitraum im Ostseebad Zingst beobachtet werden.

Nach der Überwinterung in den warmen Gebieten wie Frankreich, Spanien und Portugal kommen die Kraniche im Frühjahr für eine weitere Rast zurück nach Zingst an die "Vorpommersche Boddenlandschaft". In dieser Jahreszeit, in der die Kraniche in Zingst auf dem Rückweg in die skandinavischen Brutgebiete zu sehen sind, kann man sehr deutlich die eindrucksvollen Paarungstänze der Kraniche beobachten.